Das Kirche bunt Team bei der Verabschiedung von Mag. Josef Wessely, dem langjährigen Chef vom Dienst, mit Bischof DDr. Klaus Küng, mit Generalvikar Prälat Mag. Eduard Gruber, dem neuen Herausgeber von Kirche bunt und mit Weihbischof Dr. Anton Leichtfriednton Leichtfried

Kirche bunt ABO

Banner Kirche Bunt

 
 
 

Vor 70 Jahren wurde die Katholische Frauenbewegung (kfb) in der Diözese St. Pölten gegründet. Aus diesem Anlass stand Anna Rosenberger, Diözesanvorsitzende der kfb St. Pölten, im „Kirche bunt“-Interview Rede und Antwort über die vergangenen sieben Jahrzehnte, über das von der kfb Erreichte, über den Mut von Frauen und ihre Position in Kirche und Gesellschaft.

Foto: zVg/kfb
 

Die Krankenseelsorge der Diözese St. Pölten hat einen neuen Geistlichen Assistenten: Mag. Anton Hofmarcher, Pfarrer von Krems-St. Paul, Lerchenfeld und Rehberg, tritt in dieser Funktion die Nachfolge von Prälat Franz Schrittwieser an, der am 3. Jänner des Vorjahres gestorben ist. Pfarrer Hofmarcher stellte sich den Krankenseel­sorgerinnen und -seelsorgern im Rahmen einer zweitägigen Klausurtagung im Lilienhof in St. Pölten-Stattersdorf vor (siehe auch Kommentar unten).

Foto: Sonja Planitzer
 

Der Tastsinn wird als Wahrnehmungsmöglichkeit des Menschen oft unterschätzt. Warum Berührung so wichtig ist – gerade in unserer digitalisierten Welt – erklärt Haptik-Experte Martin Grunwald im Kirche bunt-Interview.

 

Franz Thürauer gehört zu den über die Grenzen des eigenen Landes hinaus bekannten österreichischen Komponisten. Reli­gion und Glaube haben im Werk des im Dunkelsteinerwald wohnhaften Tonkünstlers einen wichtigen Platz.

Foto: Leopold Schlager
 

Joseph Adam Mölk gehörte zu den Künstlerpersönlichkeiten des österreichischen Spätbarock. Am 17. März jährte sich sein Geburtstag zum 300. Mal. In der Diözese St. Pölten hat der Kirchenmaler markante Spuren seines Schaffens hinterlassen, unter anderem in Maria Langegg, Heiligeneich, Michelhausen, Asperhofen, Zwentendorf oder Tulbing.

Foto: Ferdinand Bertl
 

Einzigartige Objekte einer ebenso glanz- wie wechselvollen Epoche zeigt die diesjährige Ausstellung auf der Schallaburg.

Foto: Schallaburg_Byzanz & der Westen, 1000 vergessene Jahre, Klaus Pichler
 

Viele Kinder in unserer Diözese werden tradtitionell rund um den „Weißen Sonntag“ erstmals das Sakrament der Eucharistie empfangen. In den letzten Monaten wurden sie auf unterschiedlichste Weise auf die Erstkommunion vorbereitet. Die Gemeinschaft mit Gott, der Pfarre und der Familie wird dabei in jeder Pfarre anders zum Ausdruck gebracht.

Foto: zVg
 

Alles mit Liebe tun. Kurz vor seinem Tod im Alter von 78 Jahren hat Hans Pflügl Franz Maierhofer für „Kirche bunt“ interviewt. Franz Maierhofer war verheiratet, Vater zweier erwachsener Kinder und Groß­vater von sechs Enkelkindern.

Foto: Hans Pflügl
 

Riskiert etwas! Liebe Jugendliche! Ich heiße Eva Wimmer, komme aus Oberösterreich und war gerade eine Woche in Rom bei der Vorsynode zur Jugendsynode, welche im Oktober 2018 stattfinden soll. Bei dieser Vor­synode waren 300 junge Menschen aus der ganzen Welt anwesend und ich war die einzige Österreicherin.

 

Viele Kinder in unserer Diözese werden tradtitionell rund um den „Weißen Sonntag“ erstmals das Sakrament der Eucharistie empfangen. In den letzten Monaten wurden sie auf unterschiedlichste Weise auf die Erstkommunion vorbereitet. Die Gemeinschaft mit Gott, der Pfarre und der Familie wird dabei in jeder Pfarre anders zum Ausdruck gebracht.

Seiten