Kirche bunt ABO

Banner Kirche Bunt

 
 

PGR

 

Warum ich Jugendpfarrgemeinderat wurde. Für mich war es als Kind ganz klar: Nach der Erstkommunion werde ich Ministrant. Als Messdiener und Jungscharkind durfte ich, gemeinsam mit meinen Freunden, ers­te Aufgaben in unserer Pfarre übernehmen. Die Begeisterung am Ministrieren war immer sehr groß, aber ein Jahr nach der Firmung mit 14 Jahren war die Minis­tran­ten­zeit vorbei. Die Schule, Freunde und Sport waren in den folgenden Jahren in meinem Leben in den Vordergrund gerückt. Bis ich letztes Jahr einen überraschenden Anruf von unserem Pfarrer Sabinus Iweadighi bekommen habe.

 

Am 19.März ist es wieder soweit: In der Diözese St. Pölten werden über 5000 Pfarrgemeinderäte gewählt – sie bringen sich mit ihren Begabungen ein und prägen so oft die Zukunft ihrer Pfarre.

Begleitung und Entwicklung von Pfarren und Pfarrverbänden

Regionalbegleitung und Gemeindeberatung

Bisher gewohnte kleinräumige Pfarrstrukturen beginnen sich zu verändern. Gemeinschaft, Caritas, Gottesdienst und Verkündigung sollen auch in Zukunft die sichtbaren und erlebbaren Aspekte im Zusammenleben der Christen sein.

Unsere Aufgabe ist:
- Anstehende Entwicklungs- und Veränderungsprozesse begleiten.

 

 

St. Pölten, 23.11.2012 (dsp) Ein halbes Jahr nach den Pfarrgemeinderatswahlen hat sich der neu zusammengesetzte Pastoralrat für die nächste Funktionsperiode von fünf Jahren konstituiert.

 
 

Seitenstetten, 14.09.12 (dsp) Unter dem Motto „Jugend geht ab – jetzt owa wirkli“ bietet die Diözese St.

 

St. Pölten, 07.09.12 (dsp) Der Katholische Familienverband macht sich seit Jahren für die Einführung des Familienwahlrechts stark.

 

Maria Taferl, 01.09.12 (dsp) Die Diözese St. Pölten lud die neuen Pfarrgemeinderäte zu einer Wallfahrt und Dankesfeier nach Maria Taferl.

 

Seiten

Subscribe to RSS - PGR