Kirche bunt ABO

Banner Kirche Bunt

 
 

Pfarre

 

Humorvolle Begebenheiten erlebt wohl jeder Mensch im Laufe des Jahres – Kirche bunt hörte sich in der Faschingszeit in der Diözese St. Pölten nach solchen um.

Foto: W. Zarl
 

Es war eine nicht alltägliche Begegnung. Der Zufall wollte es, dass „Kirche bunt“-Redakteur Ferdinand Bertl bei seinem Besuch im Pfarramt St. Veit an der Gölsen mit der Kirchenzeitungs-Abonnentin Stefanie Obermayer zusammentraf, die seit – man kann es kaum glauben – „63 Jahren!!!“ regelmäßig die St. Pöltner Kirchenzeitung bezieht.

 

Vor 100 Jahren – am 7. Jänner 1917 – wurde in Wien der erste Erwachsenengottesdienst für gehörlose Menschen in Österreich gefeiert. Die Feier gilt als Geburtsstunde der Gehörlosenseelsorge in ganz Österreich.

Foto: Gehörlosenseelsorge
 

Am 19.März ist es wieder soweit: In der Diözese St. Pölten werden über 5000 Pfarrgemeinderäte gewählt – sie bringen sich mit ihren Begabungen ein und prägen so oft die Zukunft ihrer Pfarre.

 

Der Theologe Georg Plank zeigt mit seiner Initiative „Pastoralinnovation“ den Pfarren neue Wege auf, Fernstehende anzusprechen und die frohe Botschaft Jesu überzeugend weiterzugeben. Beim Pastoralen Studientag hat er seine Ideen präsentiert. „Kirche bunt“ hat bei drei Teilnehmern nachgefragt, was sie persönlich davon für ihre Arbeit mitgenommen haben.

 

Ideen muss man haben. Dem Seelsorger der Tullner Pfarre St. Severin, Pfarrer Anton Schwinner, mangelt es  an solchen nicht.

 

Erstmals wird am 22. Jänner aus der Stadtpfarrkirche Waidhofen an der Ybbs ein Gottesdienst im Fernsehen live übertragen. Rund 800.000 Menschen werden erfahrungsgemäß im deuschsprachigen Raum die Übertrag der Sonntagsmesse auf ORF, ZDF und SRG mitverfolgen.

 

Vom 18. bis 25. Jänner beten Gläubige in aller Welt um die Einheit der Christen. Die „Weltgebetswoche für die Einheit der Christen“ steht heuer im Zeichen des Gedenkens an den Beginn der Reformation und Glaubensspaltung vor 500 Jahren. Das Thema lautet: „Versöhnung – die Liebe Christi drängt uns“.

© epdUschmann / FlickR CC by-SA 2.0. Link zur Lizenz
 

In der Trauer Hoffnung geben. Anton Halbartschlager, 68 Jahre, verheiratet, vier Kinder, Pensionist, Pfarre St. Leonhard am Walde im Porträt.

 

Die Mesnerinnen und Mesner der Diözese St. Pölten bewältigen in den Pfarren ein vielfältiges und breit gestreutes Aufgabenfeld. Beim Mes­nerkurs, den die Mesner Gemeinschaft im nächsten Jahr wieder anbietet, wird entsprechendes Wissen vermittelt.

Seiten

Subscribe to RSS - Pfarre