Kirche bunt ABO

Banner Kirche Bunt

 
 

Pfarre

 

Viele Kinder in unserer Diözese werden tradtitionell rund um den „Weißen Sonntag“ erstmals das Sakrament der Eucharistie empfangen. In den letzten Monaten wurden sie auf unterschiedlichste Weise auf die Erstkommunion vorbereitet. Die Gemeinschaft mit Gott, der Pfarre und der Familie wird dabei in jeder Pfarre anders zum Ausdruck gebracht.

Foto: zVg
 

Alles mit Liebe tun. Kurz vor seinem Tod im Alter von 78 Jahren hat Hans Pflügl Franz Maierhofer für „Kirche bunt“ interviewt. Franz Maierhofer war verheiratet, Vater zweier erwachsener Kinder und Groß­vater von sechs Enkelkindern.

Foto: Hans Pflügl
 

Viele Kinder in unserer Diözese werden tradtitionell rund um den „Weißen Sonntag“ erstmals das Sakrament der Eucharistie empfangen. In den letzten Monaten wurden sie auf unterschiedlichste Weise auf die Erstkommunion vorbereitet. Die Gemeinschaft mit Gott, der Pfarre und der Familie wird dabei in jeder Pfarre anders zum Ausdruck gebracht.

 

Ostern – Jesus hat den Tod überwunden und ist auferstanden. Die Freude über die Frohe Botschaft kommt in den liturgischen Feiern wie auch im Brauchtum bei den Auferstehungsfeiern am Karsamstagabend bzw. am Ostersonntag früh morgens sowie beim Hochamt am Ostersonntag auf vielfache Weise zum Ausdruck.

 

Nach dem erfolgreichen REBUILT-Tag in Salzburg im Vorjahr lädt Georg Plank von der Pastoralinnovation Österreich auch heuer zum „Erlebnistag“ mit den beiden Autoren des REBUILT-Bestsellers ein. Die Pastoralen Dienste der Diözese unterstützt­en die Teilnahme von bis zu fünf Personen pro Pfarre.

Foto: Pastoralinnovation.com
 

In der Mostviertler Pfarre Sindelburg sorgen Pfarrer Manfred Heiderer und seine Mitarbeiter – Religionslehrerin und der Familienmesskreis – seit Jahren dafür, dass die Jüngsten die österliche Karwoche in besonderer Weise erleben dürfen.

Foto: Josef Kornmüller
 

Die Filialkirche Pyhrafeld in der Pfarre Steinakirchen am Forst wurde 1318 erstmals erwähnt. Vermutlich ist das Gotteshaus aber noch viel älter. Auf einer Seehöhe von 415 Metern gelegen gilt dieses religiöse Zentrum einer weitläufigen Streusiedlung rund um den Ort Pyhrafeld als Beispiel lebendiger Glaubenskultur inmitten des Mostviertels.

Foto: Ferdinand Bertl
 

Gastkommentar von Mag. Hans Wimmer, Direktor der Pastoralen Dienste: Und dann ist der Saal voll mit 200 PfarrgemeinderätInnen und 30 stehen noch auf der Warteliste. Das sind er-füllende Erfahrungen von Erfolg, von Gelingen und auch von Wachstum, die nicht alltäglich sind und die so auch immer wieder in der Bibel beschrieben werden. „Und plötzlich waren die Netze voll… und am Ende bleiben noch zwölf Körbe voll über“ – solch ein Geschenk durften die Pastoralen Dienste am vergangenen Samstag im Hippolythaus beim Tag der Pfarrgemeinderäte erfahren. Ein Geschenk von erfülltem, gelungenem Leben und Begegnungen, wie Gott sie uns von Zeit zu Zeit schenkt.

Foto: Karl Lahmer
 

Im März 2017 wurden die neuen Pfarrgemeinderäte gewählt. Für sie gab es nun beim „Tag der Pfarrgemeinderäte“ Ermutigung, Dank und Zuspruch für ihr vielfältiges Wirken in der Pfarre. Kirche bunt hörte sich unter den Teilnehmenden über ihre Motivationen, Aufgaben und Ziele um.

Foto: Karl Lahmer
 

 Er war „der“ Kräuterpfarrer schlechthin: Hermann-Josef Weidinger, Prämonstratenser des Stiftes Geras. Vor 100 Jahren wurde er geboren.

Seiten

Subscribe to RSS - Pfarre