Interview mit Bischof Schwarz

Kirche bunt ABO

Banner Kirche Bunt

 
 

Maria Taferl

 

Von Sinnen“ sagen die einen, „besessen“ die anderen. Sie können nicht verstehen, was Jesus da tut, und warum er mit diesen absonderlichen Gestalten verkehrt. Jesus bringt Freunde nach Hause, die wohl bei den meis­ten Eltern auf unverhohlene Ablehnung stoßen würden. Die Verwandten missbilligen seinen Umgang und möchten den Eigenbrötler unter ihre Kontrolle bringen. Weit entfernt von dem Gedanken, er könnte einen göttlichen Auftrag erfüllen, stellen sie ihre Fehldiagnose und können Jesu Verhalten nicht einordnen. <--break->

Foto: feferoni - stock.adobe.com
 

Unsere Fastenserie, Teil 1, von P. Dr. Athanasius Wedon OMI. Papst Franziskus hat die Barmherzigkeit ins Zentrum der kirchlichen Praxis gerückt. Die aus Lehre und Tun Jesu abgeleiteten sieben geistlichen Werke der Barmherzigkeit verkünden letztlich den barmherzigen Gott. Die 1. Folge der „Kirche bunt“-Fastenserie widmet sich gleich zwei Werken, die wie alle anderen erst im Wirken Gottes ihre Erfüllung finden.

 

„Mesner sein ist mir mehr als ein Job“. Oben am Berg strahlt die Basilika bereits in der Morgensonne. Tief unten liegt noch dicker, weißer Nebel. Richard Wöginger, seit 25 Jahren hauptberuflich Mesner in Maria Taferl, blickt hinunter ins Tal und meint: „Diesen Arbeitsplatz hier möchte ich nicht mehr aufgeben.“ „Mein Beruf ist interessant und abwechslungsreich zugleich“, erzählt der 56-jährige gelernte Technische Zeichner.

Richard Wöginger. Foto: Hans Pflügl
 

Eine weitere Exkursion der Philosophisch Theologischen Hochschule St. Pölten im Rahmen des „Jahrs der Orden“ führte Anfang Juni zu den Oblaten der Makellosen Jungfrau Maria nach Maria Taferl. Sie feiern heuer ihr 200-jähriges Bestehen.

 

Maria Taferl, 22.04.2013 (dsp) „Wir brauchen nicht irgendwelche Jobs, die gut gemacht werden, sondern Menschen, die von innen her leben und ihre Berufung zum Beruf machen", sagte Weihbischof Anton

 

Maria Taferl (dsp) Der 50. Weltgebetstag für geistliche Berufe wird in der Diözese St. Pölten mit der traditionellen Wallfahrt nach Maria Taferl begangen.

 

Maria Taferl, 01.10.12 (dsp) Die Seniorenwallfahrt der Diözese St.

 

Maria Taferl, 15.09.12 (dsp) Um das Vermächtnis und Wirken des großen Jugendseelsorgers Don Bosco für die Zukunft zu sichern, gründeten Schüler des Heiligen im Jahr 1912 die „Ehemaligen Don Boscos“

 

Maria Taferl, 06.09.12 (dsp) Zu einer großen Seniorenwallfahrt lädt am Montag, 1. Oktober, die Diözese St. Pölten nach Maria Taferl.

 

Maria Taferl, 01.09.12 (dsp) Die Diözese St. Pölten lud die neuen Pfarrgemeinderäte zu einer Wallfahrt und Dankesfeier nach Maria Taferl.

Seiten

Subscribe to RSS - Maria Taferl