Interview mit Bischof Schwarz

Kirche bunt ABO

Banner Kirche Bunt

 
 

Kirche

 

Im Vorfeld des Diözesanen Weltjugendtages in Amstetten, der Ende Jänner 2019 zeitgleich mit dem Weltjugendtag in Panama stattfinden wird, baten Jugendliche den Seitenstettner Abt Petrus Pilsinger zum Interview. Er ruft die Jugend auf, mutig Fragen zum Glauben zu stellen. Diese Möglichkeit wird sich auch am Diözesanen Weltjugendtag bieten.

 

Liebe Jugendliche! Die Jugendsynode ist nun beendet. Ich bin unendlich dankbar, erleichtert und extrem erschöpft! Diese vier Wochen waren für mich eine unbeschreibliche Erfahrung und sind im Moment noch gar nicht in Worte zu fassen. Es wurde gerade ein Stück Kirchengeschichte geschrieben und ich war ein Teil davon. 

 

Liebe Jugendliche! Die Synode neigt sich schön langsam dem Ende zu. Am 19. Oktober fanden die letzten Beratungen in den Sprachgruppen statt. Momentan wird das Enddokument von einer auserwählten Gruppe verfasst und dann wird dieses im Plenum noch diskutiert werden. Für mich ist es fast etwas unbegreiflich, dass die Zeit in Rom schon zu Ende geht. 

 

Nur noch sechs Wochen sind es bis zum ersten Adventsonntag und damit bis zur Einführung des neuen Lektionars in der Liturgie. Mit der Auslieferung der neuen Exemplare wird in diesen Tagen begonnen.

 

Liebe Jugendliche! Die erste Woche in Rom ist vorbei und die unterschiedlichsten Erfahrungen sind gemacht! In meinem letzten Brief habe ich euch geschrieben, dass ich mich besonders auf die Eröffnungsmesse der Synode und auf den Abend mit dem Papst freue.

 

Anna (8) trifft Mitarbeiter der Kirche und fragt sie, welche Aufgaben und Tätigkeiten ihr Beruf mit sich bringt. Dieses Mal besucht sie den Pfarrer von Purgstall, Franz Kronister.

 

Dreimal in den vergangenen 35 Jahren besuchte Papst Johannes Paul II.

Foto: Ferdinand Bertl
 

In seinem Werk „Vom Gottesstaat“ teilt Augustinus die Welt in Gottesstaat und Weltstaat auf. Während es ihm aber um die Gesinnung des Herzens ging, wurde das Werk im Mittelalter schon bald zur Legitimation päpstlicher Machtansprüche.

 

Dr. Thomas Heine-Geldern übernahm am 1. April 2018 das Amt des Geschäftsführenden Präsidenten von „Kirche in Not“ weltweit. Im Interview mit „Kirche bunt“ spricht der 66-Jährige, der in der Pfarre St. Martin am Ybbsfelde ehrenamtlich engagiert ist, über seine neue Aufgabe, die Situation der Christen weltweit und wofür er selber regelmäßig betet.

Foto: Sonja Planitzer
 

Das besondere Geschenk zum Muttertag - ein Abo von Kirche bunt! Es kann über das Telefon (02742/802 1343), über die Post mit dem ausgefüllten Bestellschein oder via E-Mail bestellt werden.

Seiten

Subscribe to RSS - Kirche