Kirche bunt ABO

Banner Kirche Bunt

 
 

Kinder und Jugend

 

Der Schulbeginn naht und bald machen sich die Kinder wieder auf den Weg zur Schule. Der Schulweg heute unterscheidet sich sehr von früheren Zeiten. Viele ältere Menschen erinnern sich noch genau und gerne daran.

 

„Nichts ist unmöglich“: Mein Name ist Richard Frasl. Ich bin Jungpfarrgemeinderat und leite in Ardagger eine Jungschargruppe sowie die Katholische Jugend Ardagger. In den folgenden Zeilen schildere ich euch, wie wir aus „Nichts“ etwas gemacht haben.

 

Die diesjährigen Olympics der katholischen Jugendgruppen der Diözese St. Pölten gehen an die KJ Ardagger, die den  Bewerb veranstaltete. Platz zwei holte sich die KJ Seitenstetten, Rang drei ging an die KJ Steinakirchen. Acht Teams waren heuer bei der ganztägigen Veranstaltung beim Areal der Pfarre Ardagger-Markt dabei, allesamt aus dem Mostviertel.

 

„Beweg deinen Hintern! Mach was aus deinem Leben!“ Aussagen wie diese kennt ihr wahrscheinlich zu gut. Es wird viel über unsere „Generation Y oder die Millenniums“ philosophiert. Menschen wie die Klimaaktivistin Greta Thunberg wollen uns aufwecken.

 

Die Kindergartenpädagogin Catherine Walter-Laager forscht an der Universität Graz u. a. über die Qualität von Kindergärten und -krippen und erzählt im Gespräch mit Kirche bunt, was es braucht, damit Kinder sich geborgen fühlen.

 

Es gilt als Vorzeigeprojekt: Der Amstettner Verein LEILA (Lernen Engagiert International – LernpatInnen Amstetten) bietet Flüchtlingskindern und anderen Kindern mit nichtdeutscher Muttersprache im Volksschulalter eine Lernpatenschaft. Mit einem großen Fest im Garten der Herz Jesu-Pfarre wurde das Schuljahr beendet.

 

Kurz nach dem Sommerkonzert in der Stiftsbibliothek brach der Chor der Altenburger Sängerknaben zur Konzertreise nach Rom auf. Begleitet wurden die 37 Burschen von Abt Thomas Renner, Martin Wadsack, Ernst Kugler und dem Betreuerteam. Neben Auftritten, wie z. B. in der berühmten Kirche Santa Maria dell‘Anima, besichtigten die Burschen zahlreiche Sehenswürdigkeiten. 

 

Kirche einmal anders erleben – dazu lud die „Lange Nacht der Kirchen“ auch in ihrer elften Auflage in der Diözese St. Pölten ein. Es gab in 73 Pfarren zahlreiche An­ge­bote für Jung und Alt, um die eigene Kirche besser kennenzulernen.

 

Eine starke, aber auch freundliche Burg ist jene von Rappottenstein im Waldviertel. Als „Kinderburg“ gewährt sie Familien, die von einem schweren Schicksalsschlag getroffen wurden, Schutz und Raum zum Krafttanken.

 

39 Kinder und Jugendliche umfassen die Altenburger Sängerknaben. „Kirche bunt“ war zu Besuch im Waldviertler Benediktinersitft, wo ihnen eine hochwertige musikalische Ausbildung geboten wird. Die fröhliche Schar lernt sowohl Gregorianischen Choral als auch „Star Wars“-Lieder. Überdies können sie das Internat sowie eine Nachmittagsbetreuung in Anspruch nehmen. Interessierte sind im Chor willkommen.

Seiten

Subscribe to RSS - Kinder und Jugend