Kirche bunt ABO

Banner Kirche Bunt

 
 

Kinder

 

Mit einer großen Abschluss-Show gingen vergangenen Sonntag die 48. NÖ-Kindersommerspiele (Nökiss) zu Ende. Das bedeutete: Sechs Tage Kinderlachen, zahlreiche Puppenspiele, Theaterstücke, Konzerte, Werkstätten, Wettbewerbe, Zirkus-Vorstellungen und zwei große Lagerfeuer-Gottesdiens­te prägten das Programm.

Foto (Hans Kopitz): Stift Herzogenburg: Tausende bei fröhlichen NÖ-Kindersommerspielen
 

In der Pfarre Hadersdorf am Kamp (ED Wien) haben sich engagierte Gläubige darüber Gedanken gemacht, wie man Kinder stärker in den Sonntagsgottesdienst einbeziehen kann. Es gab bereits einen Korb mit Bilderbüchern und die Kinder wurden eingeladen, zum „Vaterunser“ einen Kreis um den Altar zu bilden. Doch was kann man noch tun?

 

In jeder Pfarre gibt es ein Miteinander von Jung und Alt – eine Gemeinschaft, die sich am Sonntag zur Eucharistie versammelt. Damit Kinder an der Feier aktiv teilnehmen können und gerne in die Sonntagsmesse kommen, haben sich viele Pfarren kindgerechte Elemente einfallen lassen.

 

Anna (9) trifft Mitarbeiter der Kirche und fragt sie, welche Aufgaben ihr Beruf mit sich bringt. Dieses Mal besucht sie Richard Wöginger, Mesner in der Basilika Maria Taferl.

 

Anna (9) war zu Besuch im Stift Herzogenburg. Dort hat sie den jungen Augustiner Chorherren Stephanus Rützler getroffen und viel über sein Leben im Stift erfahren.

 

Im Winter kann bei Kindern mitunter Langeweile aufkommen – vor allem wenn das Wetter grau ist. Doch die Jahreszeit muss aus Kindern keine Stubenhocker machen. Gerade in solchen „leeren“ Zeiten entstehen gute Ideen.

 

Anna (9) trifft Mitarbeiter der Kirche und fragt sie, welche Aufgaben ihr Beruf mit sich bringt. Dieses Mal besucht sie Gerda Mangl, Pas­toralassistentin der Pfarren St. Pölten-Maria Lourdes und Viehofen.

 

Anna (8) trifft Mitarbeiter der Kirche und fragt sie, welche Aufgaben und Tätigkeiten ihr Beruf mit sich bringt. Dieses Mal besucht sie Thomas Resch, Diakon in der Pfarre Böhlerwerk.

 

Anna (8) trifft Mitarbeiter der Kirche und fragt sie, welche Aufgaben und Tätigkeiten ihr Beruf mit sich bringt. Dieses Mal besucht sie den Pfarrer von Purgstall, Franz Kronister.

 

Wenn die guatemaltekischen Klosterschwestern auf Mission in die umliegenden Dörfer gehen, stoßen sie auf erhebliche Schwierigkeiten. Eine Reportage von Lydia Steininger aus Amstetten, die einen Monat lang die Schwestern der „Misioneras de Jesus Pobre“ auf ihren Missionsreisen durch Guatemala begleitet hat.

Seiten

Subscribe to RSS - Kinder