Kirche bunt ABO

Banner Kirche Bunt

 
 

Hochschule

 

Brief an die Jugend von Nadine Koller, Studentin der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten: „An dir würde eine gute Theologin verloren gehen“, das waren die Worte, die mich dazu bewegten, Religionslehrerin werden zu wollen.

 

Ein weiteres Ziel der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten und des Katholischen Bildungswerkes im Rahmen ihrer Exkursionsreihe zu den Ordensgemeinschaften der Diözese war am 12. November die Gemeinschaft vom heiligen Josef in Kleinhain.

 

Eine weitere Exkursion der Philosophisch Theologischen Hochschule St. Pölten im Rahmen des „Jahrs der Orden“ führte Anfang Juni zu den Oblaten der Makellosen Jungfrau Maria nach Maria Taferl. Sie feiern heuer ihr 200-jähriges Bestehen.

 

Eine weitere Exkursion der Philosophisch Theologischen Hochschule St. Pölten aus Anlass des „Jahres der Orden“ führte im Frühjahr zu den Salesianer Don Boscos nach Amstetten – dort wird eine Pfarr- und Jugendseelsorge im Geiste des heiligen Johannes Bosco gelebt.

Pfarrer Hans Schwarzl mit Kindern und Jugendli- chen vor der St. Agatha-Kirche.
 

Eine weitere Exkursion der Philosophisch Theologischen Hochschule St. Pölten aus Anlass des „Jahres der Orden“ führte im Frühjahr zu den Salesianer Don Boscos nach Amstetten – dort wird eine Pfarr- und Jugendseelsorge im Geiste des heiligen Johannes Bosco gelebt.

Wolfgang Zarl
 

Die Exkursion der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten aus Anlass des „Jahres der Orden“ führt am 21. Mai nach Langschlag, wo sich die Eremitengemeinschaft des hl. Chariton und das Säkularinstitut Madonna della Strada den Exkursionsteilnehmern vorstellen werden.

Ing. Christina Maria Hochleitner vom Säkularorden Madonna della strada
 

St. Pölten, 18. Juli 2013 (dsp) Ein neu gegründeter Förderverein will die diözesane Hochschule in St. Pölten in der Öffentlichkeit bekannter machen. Die „Freunde der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten“ sollen der ältesten wissenschaftlichen Einrichtung auf dem Gebiet der Diözese „neue Dimensionen auf ihrem Weg in die Zukunft eröffnen“, wie der Proponent des Vereins, Gerhard Bonelli, erklärt. Der Sozialwissenschaftler und Lehrbeauftragte sieht die wissenschaftliche Bedeutung sowie die Zukunftsmöglichkeiten der Bildungseinrichtung stark unterschätzt und will mit dem Verein „Flagge zeigen“.

Dr. Gerhard Bonelli
 

St. Pölten, 14.06.2013 (dsp) Berechnungen und naturwissenschaftliche Untersuchungen zur Ausrichtung und Datierung des Tempels von Jerusalem präsentierte der Bautechniker und Forscher Erwin Reidinger bei einem Vortrag an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten. Mit Methoden des Bauingenieurswesens konnte Reidinger die Ausrichtung der herodianischen Tempelanlage sowie die exakte Position des Allerheiligsten des salomonischen Tempels nachweisen.

Prof. Dr. Erwin Reidinger
 

St. Pölten, 07.06.2013 (dsp) Im vollbesetzten „Beislkino“ im St. Pöltner Cinema Paradiso schauten sich die Besucher den vielfach preisgekrönten Film „Lourdes“ an, um anschließend mit Professoren der Philosopisch-theologischen Hochschule St. Pölten über Wunder und über den Sinn des Lebens zu reden.

Diskussion im Kino
 

St. Pölten, 06.06.2013 (dsp) Mit einem Festakt an der Philosophisch-Theologischen Hochschule feierte die Diözese St. Pölten den 80. Geburtstag von Prälat Ferdinand Staudinger. Der über die Grenzen der Diözese und Österreichs hinaus bekannte Bibelwissenschaftler übernahm zahlreiche Aufgaben: Ua. war er Regens des Priesterseminars, Rektor der Hochschule und Mitglied des Domkapitels, verantwortlich für die Ausbildung der Diözesanpriester und Organisator von Reisen ins Heilige Land.

Festakt 80. Gebrutstag Prof. Staudinger

Seiten

Subscribe to RSS - Hochschule