Kirche bunt ABO

Banner Kirche Bunt

 
 

Hilfe

 

Es gilt als Vorzeigeprojekt: Der Amstettner Verein LEILA (Lernen Engagiert International – LernpatInnen Amstetten) bietet Flüchtlingskindern und anderen Kindern mit nichtdeutscher Muttersprache im Volksschulalter eine Lernpatenschaft. Mit einem großen Fest im Garten der Herz Jesu-Pfarre wurde das Schuljahr beendet.

 

Laut Caritas nimmt die Zahl der weltweit Hungernden wieder zu. 3000 Pfarren läuten österreichweit die Glocken, um auf den Skandal des Hungers aufmerksam zu machen.

 

Mein Name ist Nino Schweiger. Auf die Frage, wie ich meinen Zivildienst sinnvoll gestalten kann, gab mir die Organisation Volontariat Bewegt – eine Initiative von Jugend eine Welt und den Salesianern Don Boscos – eine Antwort: Ein Volontariatsdienst in einem Straßenkinder-Projekt des Globalen Südens! So ging es für mich in das westafrikanische Land Ghana. 

 

Inge Patsch ist begeistert von Viktor Frankls Logotherapie, von der Natur und der Musik. Sie ist überzeugt, dass Begeis­terung im Leben aller Menschen notwendig ist und eine Kraftquelle darstellt, die dem Leben Sinn gibt.

 

In Niederösterreich gibt es 99.000 Feuerwehrleute, die ihre Freizeit für den Dienst am Nächsten einsetzen - und wenn es notwendig ist auch ihre Gesundheit. Am 4. Mai wird ihr Schutzpatron, der heilige Florian, gefeiert, auf den sie vertrauen. In unserer Diözese engagieren sich auch Priester bei den Feuerwehren. Sie sind als Seelsorge wichtige Ansprechpartner.

 

Abdo Arbach, melkitisch griechisch-katholischer Erzbischof von Homs, sagt im Gespräch mit „Kirche bunt“, dass heute die Sicherheitslage in weiten Teilen Syriens gut sei. Sorgen mache er sich um die traumatisierte Jugend, die ohne Bildung keine Perspektiven im Land sehe.

 

Mag. Angela Lahmer Hackl über Ruth Pfau. Als katholische Ordensfrau hat Ruth Pfau im muslimisch geprägten Pakistan geradezu Unglaubliches geleistet und der Lepra den Schrecken genommen. Auch den Schwächsten der Gesellschaft vermittelte sie das Bewusstsein der Menschenwürde – getragen vom Glauben an einen Gott, der zur Freiheit beruft.

 

Mit 38 Fachkräften aus Österreich besuchte Pfarrer Emeka Emeakaroha aus Ober-Grafendorf sein Heimatdorf Umunohu im Osten von Nigeria und setzte zahlreiche Hilfsprojekte um. 

 

Helfen, heilen, gemeinsam Lösungen suchen. Er ist seit neun Jahren in Pension. Sein Engagement ist aber nicht geringer geworden: der ehemalige Präsident des Landesgerichtes St. Pölten, Hofrat Dr. Kurt Leitzen­berger. Auch heute stellt er sein Wissen und seine Erfahrung sozialen Einrichtungen zur Verfügung. Sei es als Rechtsberater im Frauenhaus, im diözesanen Familienfonds, der Opferschutz-Entschädigungskommission und vielen weiteren. Seit Jahrzehnten ist er auch in der Pfarre Rabenstein engagiert. Er war fast 20 Jahre lang Bildungswerkleiter, viele Jahrzehnte Pfarrgemeinderat und gehört jetzt noch dem Pfarrkirchenrat an.

Foto: Hans Pflügl
 

Der Trauer Worte geben. Es war ein Schock. Verzweiflung und Trauer machten sich breit. Ihre Tochter rührte sich im Mutterleib nicht mehr.

Seiten

Subscribe to RSS - Hilfe