Kirche bunt ABO

Banner Kirche Bunt

 
 

Familie

 

Weihnachten ist nach Ostern „nur“ das zweitwichtigste christliche Fest, aber es ist stärker als alle anderen Feste mit Emotionen, Geschenken und auch einem reichhaltigen Brauchtum verbunden.

Foto:  KNA/Matthias Greve
 

Besonders im Advent sehnen sich viele Menschen nach Geborgenheit und Harmonie in der Familie. Doch wie entsteht solches „Familienglück“? Warum gelingt es manchen Familien besser als anderen, liebevoll, offen und tolerant miteinander umzugehen? Die bekannte Psychotherapeutin Elisabeth Lukas weiß aus langjähriger Praxis einige Antworten.

Foto: aleitan2011-fotolia.com
 

Wer die Bedürfnisse der Kinder kennt, kann besser auf sie eingehen und damit Konflikte vermindern, die sich aus den Unterschieden zwischen Kindern und Erwachsenen ergeben.

 
 

Am Muttertag steht eine ganz einzigartige Beziehung im Mittelpunkt: die zwischen einer Mutter und ihrem Kind. Darüber hinaus gibt es aber noch weitere Formen von Mütterlichkeit.
„Kirche bunt“ hat mit verschiedenen Müttern gesprochen: Groß- und Schwiegermutter, Mutter einer Großfamilie, Pflege- und Adoptivmutter sowie mit einer Tagesmutter.

Anna Haiden und ihre Enkeltochter
 

Wer die Bedürfnisse der Kinder kennt, kann besser auf sie eingehen und damit Konflikte vermindern, die sich aus den Unterschieden zwischen Kindern und Erwachsenen ergeben.

 
 

Am Muttertag steht eine ganz einzigartige Beziehung im Mittelpunkt: die zwischen einer Mutter und ihrem Kind. Darüber hinaus gibt es aber noch weitere Formen von Mütterlichkeit. „Kirche bunt“ hat mit verschiedenen Müttern gesprochen: Groß- und Schwiegermutter, Mutter einer Großfamilie, Pflege- und Adoptivmutter sowie mit einer Tagesmutter.

Frau Haiden und ihre Enkeltochter
 

Für eine breite Debatte zur Abtreibung ohne Tabus spricht sich der Katholische Familienverband Österreichs (KFÖ) aus.

 
 

St. Pölten, 04.07.2013 (dsp) Heuer feiert der Katholische Familienverband der Diözese St. Pölten sein 60-Jahr-Jubiläum. Aus diesem Anlass überreichte Josef Grubner, Vorsitzender des Familienverbandes, Landeshauptmann Erwin Pröll eine Ausgabe der neu erschienenen Festschrift „Lesebuch der Zukunft. Familie 2030“. Pröll, der neben Grubner das Vorwort verfasste, betone darin: „Wir in Niederösterreich betrachten Familienpolitik als Zukunftspolitik.“

Familienverband überreicht LH Pröll Festschrift zum 60-Jahr-Jubiläum
 

Erstmals in der Zweiten Republik haben am Montag die sechs großen Familienorganisationen, die im österreichischen Familienbeirat vertreten sind, gemeinsame Interessen formuliert.

 
 

St. Pölten, 17.06.2013 (dsp) Einen neuen Lehrgang für Sakramentenvorbereitung bietet die Fachstelle Beziehung-Ehe-Familie der Pastoralen Dienste in Zusammenarbeit mit der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten an. Von Oktober 2013 bis Juni 2014 werden im Lehrgang „Im Glauben zu Hause“ die wichtigsten Grundlagen zum Thema Familie und Sakramente vermittelt.

Folder "Im Glauben zu Hause"

Seiten

Subscribe to RSS - Familie