Kirche bunt ABO

Banner Kirche Bunt

 
 

Familie

 

Die Familie steht ganz oben: Edith Habsburg-Lothringen, Pensionistin, 74 Jahre, verheiratet, sechs erwachsene Kinder, 16 Enkelkinder - im Porträt von Hans Pflügl

Foto: Hans Pflügl
 

Dr. Anton Bucher, Professor für Religionspädagogik an der Universität Salzburg, beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Glücksforschung. In zwei Studien, für die rund 2.600 Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren befragt wurden, ist er der Frage nachgegangen, was Kinder glücklich macht.

Foto: zVg
 

Die Neuen Medien bestimmen immer stärker und mehr das Leben von Menschen aller Generationen – besonders das Smartphone wird zusehends zum ständigen Begleiter.

Foto: olgasparrow-Fotolia
 

Seit 1976 werden österreichweit alle 10 Jahre die Bäuerinnen befragt, wie sie ihre Arbeit und ihre Lebenssituation einschätzen. Ihre Antworten spiegeln sowohl persönliche Lebensgeschichten als auch gesellschaftliche Entwicklungen wider.

Foto: Foto: Bergfee – fotolia.com
 

Wenn Großeltern und Enkel weit voneinander entfernt leben, dann können der Computer und das Internet helfen, am Leben der anderen teilzuhaben. Karl-Heinz Fleckenstein lebt mit seiner Frau Louisa in Jerusalem, seine Enkel in Wien.

 

Am 21. März wurde der Welt-Down-Syndrom-Tag begangen. Auch Ursula Nährer erhielt in der 14. Schwangerschafts­woche für ihr ungeborenes Kind die Diagnose Down-Syndrom und schwerer Herzfehler. <--break->

 

Wer sich mit Familienforschung zu beschäftigen beginnt, wird erstaunt sein, wie viel man über seine Vorfahren, aber auch über die Geschichte der Region herausfinden kann.

Foto: Patricia Harant
 

Der bekannte Pädagoge und Autor Jan-Uwe Rogge hielt im Bildungshaus St. Hippolyt einen Vortrag über den Umgang mit Medien in der Familie. Er trat für eine entspannte Handhabung ein und gab praktische Tipps für den Alltag.

Foto: Rathner, Bildungshaus St. Hippolyt
 

Raunächte sind keine Nächte, in denen besonders rauhes Wetter herrscht, sondern jene „Rauch“-Nächte, in denen traditionellerweise Ställe und Haus ausgeräuchert werden. Das Ausräuchern ist ein alter Brauch, der der Reinigung diente und mit dem man Gottes Schutz und Segen erbat.

Foto: Andy Ilmberger - fotolia.com
 

Weihnachten ist nach Ostern „nur“ das zweitwichtigste christliche Fest, aber es ist stärker als alle anderen Feste mit Emotionen, Geschenken und auch einem reichhaltigen Brauchtum verbunden.

Foto:  KNA/Matthias Greve

Seiten

Subscribe to RSS - Familie