Kirche bunt ABO

Banner Kirche Bunt

 
 

Diözese

 

Rund um den letzten Sonntag im Kirchenjahr, den Christkönigssonntag, finden in vielen Pfarren in der Diözese St. Pölten Jugendmessen statt.

 

Ein weiteres Ziel der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten und des Katholischen Bildungswerkes im Rahmen ihrer Exkursionsreihe zu den Ordensgemeinschaften der Diözese war am 12. November die Gemeinschaft vom heiligen Josef in Kleinhain.

 

Martinuswege verbinden quer durch Europa den Geburtsort des heiligen Martin in Westungarn mit seiner Wirkungsstätte als Bischof im französischen Tours. Ein neuer Martinusweg führt nun auch durch die Diözese St. Pölten – eine von zahlreichen Initiativen im Gedenkjahr an die Geburt des Heiligen vor 1700 Jahren.

 

Am 19. März 2017 findet die nächste Pfarrgemeinderatswahl statt – in unseren Pfarren laufen die Vorbereitungen dafür bereits an.

 

Das St. Pöltner Diözesanmuseum erhält Anfang Oktober das Österreichische Museumsgütesiegel verliehen. Spätestens ab 2018 sollen die Schauräume des Museums durch einen neuen Eingang vom Domplatz aus auch barrierefrei erreichbar sein.

Dir. Dr. Wolfgang Huber mit Mitarbeitern.
 

Am 17. September feiert Diözesanbischof DDr. Klaus Küng seinen 76. Geburtstag. Im Vorjahr, zu seinem 75. Geburtstag, hat Bischof Küng Papst Franziskus seinen Rücktritt angeboten, der „nunc pro tunc“ (jetzt für später) angenommen wurde. In
Kirche bunt steht Bischof Küng zu vielen Fragen Rede und Antwort.

 

Seine Sprüche sind legendär, seine Predigten ebenso. „Kirche bunt“ besuchte den pensionierten Pfarrer von Emmersdorf, Propst Josef Kaiserlehner (85), in seinem „Un-Ruhestands“-Domizil in Pömling, wo er im ehemaligen Meierhof des Schlosses Leiben vor fünf Jahren eine neue Bleibe gefunden hat.

Propst Josef Kaiserlehner
 

Am Marienfeiertag, 15. August, zelebriert Diözesanbischof Klaus Küng um 9.30 Uhr das Hochamt zum 50. Weihejubiläum der Kirche „Maria Sorg“ in Greifenstein. Bis 2014 war das Gotteshaus zur Unbefleckten Jungfrau und Gottesmutter Pfarrkirche, seit Aufhebung der Pfarre ist es Filialkirche.

Foto: Pfarre St. Andrä v. d. Hgt.
 
 
 

Mehr als 600.000 Jugendliche aus 187 Ländern der Welt hatten sich zum Weltjugendtag in Krakau eingefunden, darunter 3.000 junge Menschen aus Österreich mit einer starken Abordnung aus der Diözese St. Pölten.

Regen, Sonnenschein und Hitze begleitete den Weltjugendtag. Am Foto auch Organisatorin Christina Pfister (2.v.r.)

Seiten

Subscribe to RSS - Diözese