Kirche bunt ABO

Banner Kirche Bunt

 
 

Ausbildung

 

Die Diözese St. Pölten begleitet den Trend zum Pilgern mit der Ausbildung von Begleitpersonen. Zwölf Frauen und Männer aus dem Ausbildungslehrgang „Pilgerbegleiter“ des Bildungshauses St. Benedikt-Seitenstetten waren zu Pfingsten am Jakobsweg im Mostviertel unterwegs.

 

Ab Herbst bietet das Ausbildungsinstitut für Erwachsenenbildung (ABI) wieder einen Lehrgang zum/zur Erwachsenenbildner/in im Bereich migrationsbedingte Integration an. Der Lehrgang bildet die Teil­nehmer zu Trainer und Referenten für Erwachsenenbildung aus, sowie zu Koordinatoren für Integrationsprojekte und Ansprechpartner für interkulturelle Fragen im Betrieb, Schule und Organisation. Sie schließen als diplomierte Erwachsenenbildner (wba-zertifiziert, staatliches Zeugnis) ab.

 

Die Mesnerinnen und Mesner der Diözese St. Pölten bewältigen in den Pfarren ein vielfältiges und breit gestreutes Aufgabenfeld. Beim Mes­nerkurs, den die Mesner Gemeinschaft im nächsten Jahr wieder anbietet, wird entsprechendes Wissen vermittelt.

 

Ein weiteres Ziel der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten und des Katholischen Bildungswerkes im Rahmen ihrer Exkursionsreihe zu den Ordensgemeinschaften der Diözese war am 12. November die Gemeinschaft vom heiligen Josef in Kleinhain.

 

Ob in Afrika, Lateinamerika, Asien oder in armen Ländern Europas – Freiwilligenarbeit im Ausland ist für viele junge Menschen nach ihrer Schul- bzw. Berufsausbildung oder nach dem Studium eine gute Gelegenheit, um für eine gewisse Zeit andere Kulturen und Sprachen kennen zu lernen und vor allem auch, um sich auf verschiedenste Weise für benachteiligte, arme Menschen einzusetzen.

Margareta Pittl
 

Die Diözese St. Pölten bietet jungen Menschen ab 18 Jahren die Möglichkeit, sich berufsbegleitend zum/zur kirchlichen Jugendleiter/in ausbilden zu lassen.

Andreas Führer
 

St. Pölten, 26.06.2013 (dsp) Caritas-Direktor Friedrich Schuhböck betonte bei der Diplomübergabe an Absolventen des Caritas Bildungszentrum (BiGS) in St. Pölten: ,,Die Caritas muss den Blick auf Lebenssituationen von Menschen lenken, die ausgegrenzt werden, - ausgegrenzt aus dem politischen, aus dem gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, schulischen, beruflichen und manchmal auch aus dem kirchlichen Leben."

„Caritas-Arbeit im Kontext der zunehmenden Kapitalisierung sehen“
 

St. Pölten, 17.06.2013 (dsp) Einen neuen Lehrgang für Sakramentenvorbereitung bietet die Fachstelle Beziehung-Ehe-Familie der Pastoralen Dienste in Zusammenarbeit mit der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten an. Von Oktober 2013 bis Juni 2014 werden im Lehrgang „Im Glauben zu Hause“ die wichtigsten Grundlagen zum Thema Familie und Sakramente vermittelt.

Folder "Im Glauben zu Hause"
 

„Der kirchliche Beruf Pastoralassistent ist vielseitig, spannend und kreativ. Damit kann in einer Pfarre viel bewegt werden. Und die Diözese St.

 

Seiten

Subscribe to RSS - Ausbildung