Kirche bunt ABO

Banner Kirche Bunt

 
 

Mein Hobby: Dechant H. Brandtner wirbt für lebendiges Waldviertel

Langau. „Die Einwohnerzahl von Langau hat sich in den letzten Jahren zwar von 1100 auf 570 halbiert, aber jetzt herrscht endlich wieder eine po-sitive Grundstimmung“, berichtet der dortige Pfarrer und Dechant, H. Andreas Brandtner. Er freue sich, dass in letzter Zeit 20 Familien mit Wurzeln in Langau aus Wien zurückgekehrt sind. Diese gute Stimmung vernehme er sowohl in der Region als auch in der Pfarre. Das sei eine Wende, so der Prämonstratenserpriester, der als Dechant des Dekanats für 26 Pfarren in vier Bezirken Verantwortung trägt.

Das Herz des 66-Jährigen schlägt für das Waldviertel. Und mehr noch: Über die Grenzen des Dekanats hinaus ist Pfarrer Brandtner durch sein jahrzehntelanges Engagement für die Jugend-Sommerlager in Langau (SOLA) bekannt, für die seit 1986 im Zuge intensiver grenzüberschreitender Tätigkeiten (EUROSOLA) auch im nahe gelegenen tschechischen Nachbarort Šafov ein Jugendgästehaus errichtet wurde und seither betrieben wird. Für diese Projekte wurde der gebürtige Pernegger schon vielfach ausgezeichnet.

Bis 1989 wurden Österreich und Tschechien durch den Eisernen Vorhang, Hundelauf-Anlagen, Wachtürme, Selbstschussanlagen und Minenfelder getrennt. Und heute fährt man so einfach über die Grenze wie in ein anderes Bundesland, so der Dechant. H. Andreas ist stolz darauf, dass Šafov vielen ein Begriff ist, gerade auch für Historiker diesseits und jenseits der Grenze. Weiters wurden über die Zusammenarbeit schon mehrere Bücher verfasst.

Das Haus Agnes, das SOLA-Haus in Šafov und das SOLA-Haus in Langau erfreuen sich großer Beliebtheit, bis zu 4.000 Nächtigungen jährlich gibt es in Langau. Viele Menschen kommen gerne in diese Region und schätzen die Stille und Naturverbundenheit. In den Jugendhäusern finden Kinder-, Jugend-, Familien- und Erwachsenengruppen eine gute Infrastruktur vor (Infos: www.eurosola.at). Jugendliche verschiedenster Nationen kommen dort zusammen. Im Rahmen dieser Treffen wird auch der jüdische Friedhof von Šafov betreut. Weiters reisen zum Wildniscamp jedes Jahr 50, 60 katholische Pfadfinder aus der Normandie an. Der Ordensmann strahlt, wenn er darüber berichtet, dass Jugendliche aus verschiedensten Ländern, etwa aus Frankreich, Ukraine, Tschechien oder aus dem Wiener Raum, durch die Dörfer wandern, dort übernachten und schöne Begegnungen mit der Bevölkerung haben.

„Mein Hobby“ ist eine Reihe von Kirche bunt, in der außergewöhnliche Talente und interessante Hobbys von kirchlichen Persönlichkeiten vorgestellt werden.