Lernpaten für Flüchtlingskinder

Es gilt als Vorzeigeprojekt: Der Amstettner Verein LEILA (Lernen Engagiert International – LernpatInnen Amstetten) bietet Flüchtlingskindern und anderen Kindern mit nichtdeutscher Muttersprache im Volksschulalter eine Lernpatenschaft. Mit einem großen Fest im Garten der Herz Jesu-Pfarre wurde das Schuljahr beendet.

Im vergangenen Schuljahr betreuten 38 Lernpatinnen und Lernpaten einmal pro Woche für zwei Stunden über 45 Kinder in den Räumlichkeiten der Amstettner Pfarre. „Das waren über 2100 ehrenamtlich geleistete Stunden“, berichtet Monika Distelberger von LEILA. „Da der Bedarf sehr groß ist, freuen wir uns im Herbst über Verstärkung“, so Dis­telberger. Lernpatinnen und Lernpaten übernehmen ihre Aufgabe für ein Jahr und treffen sich einmal wöchentlich für zwei Stunden mit einem Kind.  Distelberger weiter: „Unsere Arbeit soll zum Kennenlernen der verschiedenen Kulturen beitragen, Angst und Unsicherheit abbauen und so ein gelingendes Miteinander fördern.“

 

Infos

www.monika-distelberger.at