Kirche bunt ABO

Banner Kirche Bunt

 
 

Himmlische Berufe – Anna trifft eine Pfarrsekretärin

Anna (9) besuchte Gabriele Bernhard, die als Pfarrsekretärin für fünf Pfarren zuständig ist, und erfuhr Interessantes über ihren Beruf.

Anna: Hast du manchmal aufregende Erlebnisse in der Pfarre?
Pfarrsekretärin: Sehr aufgeregt war ich vor einigen Jahren, als unser Herr Pfarrer mich anrief, nachdem er überfallen worden war. Drei Männer hatten angeläutet, der Herr Pfarrer hat die Tür geöffnet und wurde von den Männern zusammengeschlagen. Das war schrecklich. Die Täter wurden Gott sei Dank erwischt.

Anna: Warst du da auch im Haus?
Pfarrsekretärin: Nein, ich war zuhause.

Anna: Hast du sonst auch noch spannende Erlebnisse in der Pfarre?
Pfarrsekretärin: Es gibt viele Erlebnisse, die für mich persönlich spannend und schön sind, z. B. wenn ich etwas organisiere, und das klappt dann. Heuer habe ich eine Ausstellung mit biblischen Erzählfiguren organisiert. Die Ausstellung zeigte biblische Engelsgeschichten und hieß „Flügellos“, weil Engel in der Bibel keine Flügel haben.


Anna: Was macht man als Pfarrsek­retärin sonst noch alles?
Pfarrsekretärin: Ich bekomme viele Anrufe von Menschen, die z. B. ein Kind taufen lassen oder heiraten möchten. Ich mache viele Termine aus, weil ich für fünf Pfarren und mehrere tausend Katholiken zuständig bin. Ich teile den Gruppen die pfarrlichen Räume zu; für viele Menschen bin ich die erste Ansprechperson in der Pfarre. Außerdem schreibe ich die Matrikenbücher nach Taufen, Trauungen und Begräbnissen sowie das Messintentionsbuch. Ich verwalte die Post und schreibe die Mess­ordnung und die Verlautbarungen.

Anna: Was gefällt dir besonders gut an deinem Beruf?
Pfarrsekretärin: Der Kontakt mit den Menschen. Ich kann mit ihnen Frohes und Trauriges teilen. Jeder Tag ist daher anders, jeder Tag ist ein Abenteuer.

Anna: Wie bist du Pfarrsekretärin geworden?
Pfarrsekretärin: Ich war im Pfarrgemeinderat engagiert. Eines Tages hat mich der Herr Pfarrer gefragt, ob ich die Arbeit machen möchte.