Kirche bunt ABO

Banner Kirche Bunt

 
 

Gastkommentar von MMag. Armin Haiderer

Eine Kirche im Dialog. Die Wahl ist vorbei und die Gespräche mit den politischen Vertretern im Vorfeld ebenso. Gut so. Die Motivation für die Reihe „Mit der KA im Gespräch“ war, dass wir uns als Kirche der Politik nicht verschließen dürfen. Sowohl Papst Franziskus als auch Bischof Alois Schwarz wünschen sich eine Kirche im Dialog und keine Kirche, die sich in eine scheinbar heile, innere Welt zurückzieht. Wenn wir nicht wollen, dass die Politik einfach so Entscheidungen trifft, die auch auf unsere Religion Auswirkungen haben, dann müssen wir als Katholiken uns damit zumindest auseinandersetzen.

Vor allem wollten wir mit den Gesprächen katholisch orientierten Wählern die Möglichkeit bieten, ihre Wahlentscheidung erstmals detailliert nach eben jenen Kriterien zu treffen. Ich hoffe, dies ist uns etwas gelungen. Natürlich entstehen mit politischen Gesprächen auch emotionale und kont­roverse Diskussionen. Die Resonanz auf die Gesprächsreihe war sehr breit: Es gab dafür kritische Anmerkungen, vor allem aber auch lobende Rückmeldungen – und die nicht nur in unserer Diözese, sondern weit darüber hinaus!

Ich habe sehr viel für diese Gespräche recherchiert und sowohl in der Vorbereitung als auch während der Gespräche viel gelernt. Für mich persönlich ist das Ergebnis der Gespräche von unterschiedlicher Qualität. Hier spiegelt sich auch wider, wie sehr es den Gesprächspartnern ein Anliegen war. Das hat sich schon im Vorfeld gezeigt: Bei zwei Parteien – bei der ÖVP und bei den NEOS – bekam ich schon zwei Tage nach der Anfrage einen baldigen Gesprächstermin. Das lange „Nicht-Reagieren“ auf meine Anfrage durch andere Parteien, eine davon hat uns ganze sieben Wochen hingehalten, habe ich als ein „unprofessionelles Agieren“ erlebt. Abschließend haben aber alle Gesprächspartner bestätigt, dass es für sie sehr herausfordernde, aber auch spannende Themen waren. Bei den Gesprächen selbst war es mir ein Anliegen, durchaus provokante Fragen zu stellen, denn es war mir sehr wichtig, nicht nur die üblichen Politikaussagen zu bekommen. Es ist klar, dass Politiker nicht über alle Themen Bescheid wissen können, es ist aber für mich persönlich erschütternd gewesen, nach welchen Kriterien politische Bekenntnisse und damit Entscheidungen getroffen werden (z. B. beim Thema Religionsunterricht).

Ich danke  „Kirche bunt“ – und hier namentlich Chefredakteurin Sonja Planitzer – sehr für diese Kooperation und für die knackigen Zusammenfassungen in der Kirchenzeitung. Mir ist bewusst, dass die online erschienenen Langformen sehr intensiv waren, aber ich wollte den politisch interessierten und gläubigen Menschen ein möglichst breites Spektrum an Fragen und Antworten bieten. Denn christlich-katholische Themen gehen seit vielen Jahren im medialen Diskurs – und im Wahlkampf sowieso – komplett unter. Und das ist nicht nur schade, sondern eigentlich ein Skandal.

 

Zur Person

MMag. Armin Haiderer ist Präsident der Katholischen Aktion der Diözese St. Pölten und führte in den Wochen vor der Wahl zum Nationalrat 2019 Interviews mit Vertretern der Parteien zu Themen wie Glaube, Religion, Kirche etc. im Rahmen der Initiative ,,Mit der KA im Gespräch" durch.