Kirche bunt ABO

Banner Kirche Bunt

 
 

Brief an die Jugend - von Verena Haselmann

„Beweg deinen Hintern! Mach was aus deinem Leben!“ Aussagen wie diese kennt ihr wahrscheinlich zu gut. Es wird viel über unsere „Generation Y oder die Millenniums“ philosophiert. Menschen wie die Klimaaktivistin Greta Thunberg wollen uns aufwecken.

Zu der Verantwortung für die „Bewahrung der Schöpfung“ zählt auch die Verantwortung, die wir füreinander in die Welt tragen. Papst Franziskus sagte bei einer Südamerikareise 2015 in einer Ansprache an die Jugendlichen: „Stiftet UNRUHE ... ABER organisiert sie gut!“ Solch eine gut organisierte Unruhe entdeckte ich bei „ImpulsLeben“, einem Projekt der Salvatorianerinnen. Es wurde eine Pilgerreise nach Assisi angeboten – zwei Wochen „mit leichtem Gepäck“ gemeinsam mit unterschiedlichs­ten jungen Menschen unterwegs sein. Dadurch eröffnete sich für mich eine Reise ins Unbekannte. Ich erfuhr von den Internationalen Freiwilligendiensten der Ordensgemeinschaften (www.ausserordentlich.at) und „Ich setzte den Fuß in die Luft und sie trug!“ (Hilde Domin).

ER trug mich ins Heilige Land. So war ich nun für eineinhalb Jahre in Palästina im „Beit Emmaus“ tätig. Es ist ein Pflegeheim für palästinensische Frauen christlichen und muslimischen Glaubens, die aufgrund ihres Alters oder einer Behinderung auf Hilfe angewiesen sind. Das „Beit Emmaus“ wird von den Salvatorianerinnen, einer internationalen Ordensgemeinschaft, geleitet. Im Heiligen Land zu leben, ließ mich erkennen, dass ich mein Leben in der Nachfolge Jesu mit viel Mut weitergehen möchte. „Ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und es in Fülle haben“ (Joh, 10,10).

Ich wünsche auch dir solche Momente der Ruhe und der Stille in deinem Alltag, so wie ich sie erfahren durfte, damit du ganz auf Gott hören kannst und so zu deiner wahren Berufung im Leben finden kannst.

In einem Lied der „Ärzte“ heißt es: „Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist, es wär nur deine Schuld, wenn sie so bleibt.“ So wünsche ich euch viel Mut, die innerste Berufung, wohin sie auch geht, zu entdecken, ihr nachzuspüren und ihr zu trauen und so für ein gutes Miteinander gemeinsam in der Welt einzustehen.


Zur Autorin

Verena Maria Haselmann, 28 Jahre, stammt aus der Pfarre Gföhl. Verena Maria ist derzeit im Postulat bei den Salvatorianerinnen. Infos: www.impulsleben.at oder www.salvatorianerinnen.at.