Interview mit Bischof Schwarz

Kirche bunt ABO

Banner Kirche Bunt

 
 

Jugendsynode: Eva berichtet!

Liebe Jugendliche! Die Synode neigt sich schön langsam dem Ende zu. Am 19. Oktober fanden die letzten Beratungen in den Sprachgruppen statt. Momentan wird das Enddokument von einer auserwählten Gruppe verfasst und dann wird dieses im Plenum noch diskutiert werden. Für mich ist es fast etwas unbegreiflich, dass die Zeit in Rom schon zu Ende geht. 

In dieser Woche war für mich ein ganz besonderes Erlebnis der Austauschabend mit Frère Alois aus Taizé. Der BDKJ (Deutsche Katholische Jugend) veranstaltet im Moment immer „Küchentischgespräche“. Dazu werden unterschiedliche Gäste zu einem gemeinsamen Abendessen eingeladen und es wird mit den Personen über die Synode gesprochen. Ich hatte die Gelegenheit, dass ich Frère Alois kennenlernen durfte und es wird für mich ein unvergesslicher Abend bleiben. Bei diesem Treffen ist mir bewusst geworden, dass sich die gesamte Kirche etwas von den Brüdern von Taizé abschauen sollte. Die Brüder leben die Gemeinschaft, sind offen für alle Menschen und geben keine Antworten vor, sondern hören zu und stellen Fragen. Bei dem Gespräch hat man diese Haltung immer wieder gemerkt. Wenn wir Frère Alois fragten, warum Taizé funktioniert, gab er uns keine richtige Antwort. In der Gruppe überlegten wir dann, was uns an Taizé begeistert und man hat gemerkt, dass sich Frère Alois über jede Wortmeldung extrem gefreut hat. Ich nehme mir aus dieser Woche also mit, dass es oftmals nötig ist, dass man keine Antworten gibt, sondern Fragen stellt und zuhört. Besonders wenn es um schwierigere Themen geht, sollte die Kirche meiner Meinung nach ebenso handeln. Menschen(gruppen) dürfen nicht einfach ausgeschlossen werden, sondern es braucht auch hier den wertschätzenden Dialog und an-schließend einen gemeinsamen Weg. 

Für die letzten Tage in Rom wünsche ich mir, dass in der Synode ein gemeinsamer Geist herrscht und bei den Entscheidungen auch neue Schritte gewagt werden. Außerdem wünsche ich mir, dass ich in Rom noch etwas Freizeit für Sightseeing habe, da es diese Möglichkeit bisher noch nicht wirklich gab! 

 

Eva Wimmer ist den ganzen Oktober lang gemeinsam mit Matthias Zauner von der KJ in Rom und reflektiert mit Jugendbischof Stephan Turnovszky und Kardinal Christoph Schönborn die in der Bischofsversammlung besprochenen Themen. Für „Kirche bunt“ berichtet Eva wöchentlich aus Rom. Auf Youtube gibt es unter „Eva und die Jugendsynode“ Kurzvideos aus Rom zum Nachschauen.