Kirche bunt ABO

Banner Kirche Bunt

 
 

Workshop mit Kirche bunt: 3D HLW St. Pölten

Foto: Planitzer

Briefe an einen 85-jährigen Mann: Im Rahmen eines Kirche bunt-Workshops haben die Religionsschülerinnen der Klasse 3D der HLW St. Pölten für die Kirchenzeitung kurze Texte geschrieben. Es sind Antworten auf den fiktiven Brief eines 85-jährigen Mannes.

Religionsprofessor Mag. Martin Weber hat sich mit seinen Schülerinnen in der Klasse 3D der Höheren Lehranstalt für Wirtschaftliche Berufe (HLW) in St. Pölten mit dem Thema Sterben, Tod und Trauer auseinandergesetzt. Eine Arbeitsgrundlage bildete dabei die Broschüre „Leben und Sterben – Lachen und Weinen – Eine Orientierungshilfe für Jugendliche“ von „Hospiz Niederösterreich“. Darin ist der fiktive Brief eines 85-jährigen Mannes erschienen – die Schülerinnen schrieben dem Mann einen Antwortbrief.

Im Brief des 85-Jährigen stehen folgende Sätze:

„Wenn ich noch einmal zu leben hätte, dann würde ich mehr Fehler machen; ich würde versuchen, nicht so schrecklich perfekt sein zu wollen; dann würde ich mich mehr entspannen und vieles nicht mehr so ernst nehmen; dann wäre ich gelassener und verrückter, ich würde mir nicht mehr so viele Sorgen machen um mein Ansehen; dann würde ich mehr reisen und mehr Berge besteigen, mehr Flüsse durchschwimmen und mehr Sonnenuntergänge beobachen; dann würde ich mehr Eiscreme essen; dann hätte ich mehr wirkliche Schwierigkeiten als nur eingebildete; dann würde ich früher im Frühjahr und später im herbst barfuss gehen; dann würde ich mehr Blumen riechen, mehr Kinder umarmen und mehr Menschen sagen, dass ich sie lieben. Wenn ich noch einmal zu leben hätte, aber ich habe es nicht…“

Die Schülerinnen haben dem 85-jährigen Mann geantwortet. Kirche bunt bringt die Antwortschreiben von drei Schülerinnen aus der Klasse.

Hallo Du!
Du darfst nicht so negativ denken! Du hast ein langes Leben geführt, sicher viel erlebt und viel Gutes getan! Keiner ist perfekt und keiner wird es jemals sein. Also entspann’ dich und genieße das Leben. Mach all’ das, was dich glücklich macht! Beobachte Sonnenuntergänge, iss Eis­creme bis Dir Dein Bauch weh tut, gehe barfuß durchs nasse Gras und rieche an frischen Blumen. Sage „Ich liebe Dich“ zu Deinen Liebs­ten! Mach’ all das und verschwende nicht Deine Zeit damit, hier zu sitzen und über das nachzudenken, was Du nicht beziehungsweise falsch gemacht hast!
Liebe Grüße! Deine Katharina

Lieber Herr…!
Ich kann Sie verstehen, denn jeder hat in seinem Leben Träume und Wünsche, die man aber nicht alle erledigen kann. Ich finde es viel wichtiger, dass man zurück auf sein Leben schaut und erkennt, welche schönen Momente und Erlebnisse man in seinem Leben schon hatte.
Sie können sicher stolz auf Ihr Leben sein, dass sie geführt haben. Leben Sie jeden Tag so, als wäre es Ihr letzter Tag.
Mit vielen lieben Grüßen!
Celina

Lieber Herr…!
Ich finde Deine Überlegungen sehr bemerkenswert und nehme sie mir zu Herzen. Dennoch solltest Du nicht zu viel darüber nachdenken. Du solltest vielmehr jetzt noch all das tun, was Du mit Deinem Alter noch tun willst beziehungsweise kannst. Später weiß man es immer besser. Vielleicht warst Du früher genau so glücklich, so wie es war und alles im Leben hat einen Grund. Leb’ das Leben, das Du haben willst, solange Du noch kannst!
Liebe Grüße! Jasmin