Das Kirche bunt Team bei der Verabschiedung von Mag. Josef Wessely, dem langjährigen Chef vom Dienst, mit Bischof DDr. Klaus Küng, mit Generalvikar Prälat Mag. Eduard Gruber, dem neuen Herausgeber von Kirche bunt und mit Weihbischof Dr. Anton Leichtfriednton Leichtfried

Kirche bunt ABO

Banner Kirche Bunt

 
 
 

Seit 2011 engagiert sich das Stift Melk für Kinder- und Jugendprojekte in Burkina Faso. Mithilfe österreicherischer Spenderinnen und Spender sowie in Zusammenarbeit mit der Diözese Ouahigouya konnte jungen Menschen geholfen und ihnen neue Perspektiven eröffnet werden.

 

Die bekannte Logotherapeutin und Buchautorin Dr. Elisabeth Lukas, Schülerin von Viktor Frankl, hat „Kirche bunt“ einen Text über die „Lebensernte“ zur Verfügung gestellt – für Senioren und Leser jeden Alters.

Foto: zhu difeng - fotolia
 

Seit gut zwei Monaten ist Mag. Johanna Mikl-Leitner die erste Frau an der Spitze im Land Niederösterreich. Im Interview mit Kirche bunt nimmt die Landeshauptfrau Stellung zu den Themen Glaube und Religion, Islamismus und Terroranschläge, aber auch zur Leitkultur und zur Atmosphäre im Land. Ganz wichtig ist Mikl-Leitner aber vor allem eines: ihre Familie. Trotz der knapp bemessenen Zeit genieße sie das Familienleben, sagt die ÖVP-Politikern und betont: „Schon bei meinen Eltern, die immer viel gearbeitet haben, war die gemeinsame Zeit das Wertvollste, und diese Zeit gilt es gut zu nutzen.“

Foto: zVg
 

Nach 36 Dienstjahren geht der in der Diözese St. Pölten allseits anerkannte und beliebte Ordinariatssekretär Mag. Franz Weißenböck in Pension. Zum Abschied überreichte ihm Bischof DDr. Klaus Küng das Hippolyt-Ehrenzeichen in Gold.

Foto: Wolfgang Zarl
 

Für Schüler und Studenten beginnen am 30. Juni die Sommerferien. Kirche bunt hörte sich in der Diözese St. Pölten in  einigen Pfarren um, was die jungen Leute in den Ferien so geplant haben…

 

Seit 1976 werden österreichweit alle 10 Jahre die Bäuerinnen befragt, wie sie ihre Arbeit und ihre Lebenssituation einschätzen. Ihre Antworten spiegeln sowohl persönliche Lebensgeschichten als auch gesellschaftliche Entwicklungen wider.

Foto: Foto: Bergfee – fotolia.com
 

Neben den vielen gelehrten Studien, die zum Gedenkjahr an Luthers Thesenanschlag 1517 erschienen sind, gibt es auch Geschichten, die zum Schmunzeln verleiten: Ausgerechnet ein Diener Luthers wendet sich vom neuen Glauben ab und wird Benediktinermönch.

Foto: Wolfgang Zarl
 

Neues wagen, Visionen folgen, Pfarre aktiver gestalten: Beim REBUILT-Erlebnistag der Pastoralinnovation in Salzburg wehte am 11. Juni ein besonderer Geist. Mit dabei: eine starke Abordnung aus der Diözese St. Pölten.

 

Umgang mit Jugend gibt mir Motivation: Christina Burghofer – 34 Jahre, verheiratet, 2 Kinder, Leiterin des Jugendhauses Schacherhof in Seitenstetten – im Porträt.

 

Mit einem Fest wollen sich die Diözese St. Pölten und die Caritas bei den vielen Freiwilligen bedanken, die einen Gutteil der Hilfe für Flüchtlinge leisteten und leisten. Das Dankfest am 17. Juni im Stift Melk (ab 9.30 Uhr) steht unter dem Motto „Wir tun etwas für Österreich“. Erwartet werden rund 400 Mitarbeiter aus dem Bereich der Pfarren und der Caritas.

Foto: Planitzer

Seiten